Nach Lust und Laune kombinieren

Es gibt viele köstliche Spielarten wie man nicht nur Wein allein sondern auch mal anders trinken kann: als Mischgetränk. Deutscher Oualitätswein ist nämlich ein ausgezeichneter Partner von Früchten, Sekt und anderen guten Zutaten.

 
Für heiße Tage: Schorle löscht jeden Durst
.

Das schnellste und leichteste unter allen Mischgetränken ist die Schorle (mancherorts auch "Gespritzter" genannt). Nehmen Sie dazu recht große Gläser, die Sie zu zwei Dritteln mit gut gekühltem Wein - am besten einen trockenen, herbkräftigen Weiß- oder Rotwein - und zu einem Drittel mit kaltem, geschmacksneutralem Mineralwasser füllen. Sie werden staunen, wie gut diese kühle Erfrischung gegen den Durst wirkt.

Bowle - der Klassiker unter den Wein-Mischgetränken


Für jede Bowle in all ihren Varianten gibt es ein paar einfache Grundregeln, bei deren Beachtung eigentlich nichts mehr mißlingen kann:

 

  1. Je einfacher die Bowle zusammengestellt ist, desto besser wird sie.
  2. Nur gute Zutaten und guter Wein (Deutscher Qualitätswein oder ein leichter Kabinettwein) ergeben eine gute Bowle.
  3. Sehr sparsam mit Zucker umgehen: er soll das Aroma der Früchte erschließen, aber nicht erschlagen.
  4. Die Früchte nicht zerquetschen, dann bleibt die Bowle klar wie der Wein.
  5. In eine gute Bowle gehören keine Spirituosen (auch nicht zum Ansetzen). Das überdeckt den Geschmack und zieht möglicherweise "Komplikationen" nach sich.
  6. Keine Eisstücke in die Bowle geben, das verwässert den Geschmack.
  7. Die Flasche Sekt erst kurz vor dem Servieren zugeben.

 

Und so wird die Bowle zubereitet:


Nehmen Sie ca. ein Pfund möglichst frische Früchte - je nach Saison und Geschmack - z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Ananas, Orangen, also Früchte mit deutlich eigenem Aroma und Geschmack. Die Früchte gut waschen, sauber verlesen und zerschneiden. Geben Sie nun sowenig wie möglich Zucker darüber, und gießen Sie etwas gut gekühlten Deutschen Weißwein darüber (nicht mehr als eine Flasche). Stellen Sie den Ansatz kalt - aber nicht mehr als ein bis zwei Stunden. Erst dann gießen Sie den restlichen Wein hinzu. Danach mit einer Flasche kaltem Deutschem Sekt auffüllen.


Bei Rotwein-Bowlen gelten grundsätzlich die gleichen Regeln wie bei Weißwein-Bowlen. Nur sollten Sie beachten, daß Deutsche Rotweine eher kräftig sind und sich daher besser mit ebenfalls kräftig schmeckenden Früchten (wie Ananas und Orangen) vertragen.

 

 

Kalte Ente schafft Sektlaune


Zutaten:
2 Flaschen Deutscher Qualitäts Weißwein,
1-2 Flaschen Deutscher Sekt,
1 reife (ungespritzte) Zitrone.

 

Zubereitung:
Die Zitronenschale ganz dünn und spiralförmig abschneiden und in den Bowlenkrug hängen. Darüber ganz langsam den Weißwein gießen und zusammen ca. 20 Minuten ziehen lassen. Erst unmittelbar vor dem Servieren den gut gekühlten, schäumenden Sekt zugießen.

 


Manche mögen's heiß. Heiße Getränke mit Wein
.
Je kälter es draußen ist, um so besser tut Ihnen ein "heißer Wein'.

 

Glühwein - damit Ihnen warm ums Herz wird
Der einfachste und beliebteste unter den heißen Weinen. Erhitzen Sie 1 Liter Deutschen Oualitätswein - er darf aber nicht kochen - zusammen mit dem Saft einer Zitrone oder Orange, etwas Zucker (möglichst wenig), Gewürznelken und Zimt (oder einfach mit einem Päckchen Glühweingewürz). Sofort heiß servieren. Schon der Duft bringt die richtige Winterabend-Stimmung in ihre gute Stube.

 

 

Orangen-Punsch - sorgt für Gemütlichkeit

Zutaten:
1 Flasche Deutscher Oualitätswein (weiß oder rot),
3 ungespritzte Orangen,
Saft einer halben Zitrone,
1/4 Liter Wasser,
100-200 g Würfelzucker (möglichst sparsam verwenden).

Zubereitung:
Die Orangen mit den Zuckerwürfeln abreiben und die getränkten Würfel in heißem Wasser auflösen. Den Wein, Orangen- und Zitronensaft hinzufügen, die Mischung rasch bis zum Kochen bringen, aber nicht aufwallen lassen, und heiß servieren.

Feuerzangenbowle-Genuß für Auge, Nase und Gaumen
Für dieses Getränk benötigen Sie neben den üblichen Zutaten eine spezielle Ausrüstung: ein Rechaud oder Stövchen mit Spiritusflamme, einen Edelstahltopf und eine Feuerzange.

Zutaten:
Deutscher Oualitäts-Rotwein (ca. eine Flasche pro Person),
einen Zuckerhut,
hochprozentigen Rum (ab 54 Vol.-Prozent) und
einige Gewürze - Nelken und Zimt.


Zubereitung:
Erhitzen Sie den Wein mit den Gewürzen, und stellen Sie dann den Topf auf das Rechaud. Legen Sie den Zuckerhut auf der Feuerzange quer über den Topf und begießen ihn mit Rum. Dann löschen Sie das Licht und zünden den Rum an. Der Duft des Weines und die blauen Flammen über dem Topf schaffen im Nu eine urgemütliche Atmosphäre, in der Sie die Feuerzangenbowle richtig genießen können.

 

 

 

Zurück

Weingut Bernd Trossen

Am Römerhang 7

54538 Kinheim-Kindel

 

Tel. 06532-3132

Fax 06532-1432

 

Email: info@weingut-trossen.de

Gästehaus Heike Trossen

Am Römerhang 7

54538 Kinheim-Kindel

 

Tel. 06532-933038

Fax 06532-1432

 

Email: info@gaestehaus-trossen.de

Benutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weingut Bernd Trossen