Trocken, halbtrocken und lieblich

Trinken Sie ihn trocken, halbtrocken oder lieblich?
Neben Bukett und Aroma nimmt die Zunge beim Weingenuss unmittelbar wahr, ob ein Wein kräftig-herb schmeckt, ob er in Süße und Säure ausgeglichen ist oder eine hervortretende fruchtige Süße aufweist. Gerade bei der Vielfalt des deutschen Weines ist es daher besonders wichtig zu wissen, welche Geschmacksrichtung einen Wein prägt - ob er mehr zu "herb" oder zu "lieblich" tendiert. Deutliche Wegweiser können Ihnen bei der Auswahl Ihres Lieblingsweines helfen - achten Sie bitte darauf.

 

Klare Kennzeichnung auf dem Weinetikett.

Heute sind die Weine noch deutlicher gekennzeichnet, als das früher der Fall war. Sie lesen meistens schon auf dem Etikett, ob der Wein der herben Geschmacksrichtung zuzuordnen ist, also als "trocken" oder "halbtrocken" bezeichnet werden kann.

  • Trockene Weine weisen keine erkennbare Süße auf und schmecken in der Regel kräftig-herb
  • Halbtrockene Weine haben eine zarte, kaum wahrnehmbare Süße und sind von fein-herbem, frisch-herzhaftem Geschmack

Diese beiden Kennzeichnungen stehen jetzt fast immer auf dem Etikett der Weine mit herber Geschmacksrichtung. Das macht die Weinauswahl für Sie leichter und auch sicherer, denn als Faustregel gilt: Weine ohne Geschmacksangaben auf dem Etikett tendieren meistens zur milderen oder lieblichen Geschmacksrichtung.

* Das Weingesetz definiert diese Geschmacksrichtungen so:

  • Trockener Wein hat im Normalfall bis zu 4g Restsüße pro Liter. Bei höherem Säureanteil darf der Restsüßegehalt höchstens 9g betragen - nach der Formel "Säuregehalt + 2".
  • Halbtrockener Wein hat in der Regel um 1 g Restsüße pro Liter. Bei höherem Säureanteil darf der Restsüßegehalt höchstens 18g betragen - nach der Formel "Säuregehalt + 10".

 

Klare Wegweiser im Weinangebot.

Um Ihnen bei der Vielfalt des deutschen Weines die Auswahl noch mehr zu erleichtern, gibt es jetzt deutliche Wegweiser, die Ihnen auch im größten Angebot schon auf einen Blick die Geschmacksrichtung signalisieren - auf dem Etikett, auf der Weinkarte, in Weinpreislisten.

Der gelbe Rebkranz zeigt Ihnen die trockenen Weine.


Hier finden die Freunde markanter herber, kräftiger und rassiger Weine ohne Mühe den Tropfen, der ihnen zusagt. Trockene Weine sollte man, um sich Enttäuschungen zu ersparen, grundsätzlich erst einmal zum Essen versuchen. Ihr herb-kräftiger Geschmack ist, für sich genossen, nicht jedermanns Sache. Zum Essen aber schmecken und bekommen gerade diese Weine besonders gut.

 

Überall dort, wo Sie den grünen Rebkranz sehen, finden Sie die halbtrockenen Weine.
Gerade diese ausgeglichen feinherben Weine mit frischherzhaftem Geschmack und ihrer nur zart wahrnehmbaren Süße finden in jüngster Zeit immer mehr Freunde - sicherlich auch deshalb weil sie (genau wie alle trockenen Weine) so vorzüglich zu unserem Essen passen. So ein herzhafter Tropfen kann bei einem guten Mahl unvermittelt ganz neue Reize entwickeln.

Der herbstbraune Rebkranz weist den Weg zu Weinen mit mildem, lieblicherem Geschmack.
Wer sich vor allem am abwechslungsreichen Spiel einer dezenten Süße mit dem Aroma, dem Bukett und der frischen Säure erfreuen will, der findet hier die Weine seiner ganz persönlichen Wahl. Sie vereinigen in ausgeglichener Harmonie fruchtige Süße mit eleganter Säure - es sind also Weine, die vor allem "für sich" genossen werden wollen, als Feierabend- oder auch als Festtagsgetränk. Die meisten unserer berühmten Spätlesen und Auslesen gehören zu dieser Gruppe.

 

Ein weiterer Wegweiser zum Geschmack des Weins ist das Deutsche Weinsiegel. Es kennt die gleiche Unterscheidung der Geschmacksrichtungen trocken und halbtrocken und verwendet dazu auch die gleichen Kennfarben - also grün für halbtrockene und gelb für trockene Weine - und garantiert dazu den bekannten Qualitätsvorsprung:
mindestens 2 Punkte mehr als die amtliche Forderung (A.P.-Nummer).

Weingut Bernd Trossen

Am Römerhang 7

54538 Kinheim-Kindel

 

Tel. 06532-3132

Fax 06532-1432

 

Email: info@weingut-trossen.de

Gästehaus Heike Trossen

Am Römerhang 7

54538 Kinheim-Kindel

 

Tel. 06532-933038

Fax 06532-1432

 

Email: info@gaestehaus-trossen.de

Benutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weingut Bernd Trossen